Spvgg. II verliert Spiel gegen SV Herta III und David Kaiser.

Blum michael 4Das war wahrlich kein Leckerbissen für echte Fußballfans. Bei Dauerregen ging die Spvgg. Erkenschwick II auf dem holprigen und seifigen Rasenplatz am Recklinghäuser Bruchweg gegen den SV Herta Recklinghausen III mit 1:3 (1:1) baden. Zu allem Überfluss musste Torjäger David Kaiser im zweiten Durchgang mit Verdacht auf Nasenbeinbruch vorzeitig in die Kabine. "Er ist nach dem Spiel noch ins Krankenhaus gefahren", sagt Mitspieler Dustin Blum.

Unter der Woche hatte es bei der Spvgg. eine Aussprache gegeben. Thema war die schlechte Trainingsmoral. Und Thomas Iglinski hatte es in der Pause schon geahnt: "Bei dem tiefen Boden wird es ab der 60. Minute auch auf die Kondition ankommen." Und der Sportliche Leiter sollte recht behalten.

Die Gäste gingen früh durch Saruhan Akyüz in Führung, der aus dem Gewühl heraus die Übersicht behielt (13.). Hertas Bester, Mohamed EI Osman, schaffte aber schnell den Ausgleich (16.). Die Spvgg. hatte in der Folge mit zwei Aluminiumtreffern Pech. Beim 1:1 zur Pause war aber noch alles drin.

Als dann nach knapp einer Stunde wieder EI Osman mit einem auf dem nassen Rassen gefährlichen Aufsetzer, bei dem Torwart jan-Philipp Osthoff chancenlos war, zum 2:1 traf (58.), wurd's .immer schwieriger. Zumal Stürmer David Kaiser in der ansonsten absolut fairen Partie nach einem unglücklichen Zusammenprall mit seinem Gegenspieler mit blutender Nase vom Platz musste. "Wir haben dann am Ende hinten offen gemacht und alles versucht", sagt Dustin Blum. In der Schlussminute liefen die Schwarz-Roten prompt in einen Konter, den Veli Göcük zum 3:1 nutzte (90.).

Quelle: Stimberg-Zeitung

SV Herta RE III - Spvgg. Erkenschwick II 3:1 (1:1)

Ssv herta recklinghausenspvgg erkenschwick 2014pvgg. II: Osthoff - Cinal, Hüffer, Dustin (68. Hülshoff), Blum, Ljika (37. Ramadan), Kaiser (47. Mahmoud), Durmus, Abadi, Akyüz, Hördemann, Warning -  Trainer: Michael Blum

Tore: 0:1 Saruhan Akyüz (13.), 1:1 Mohamed El Osman (16.), 2:1 Mohamed El Osman (58.), 3:1 Veli Göcük (90.)

Schiedsrichter: Zito-Pempele Nsango

Zum Seitenanfang