eintracht coesfeldAlles rund um Eintracht Coesfeld

Das letzte Testspiel gegeneinander:

Sonntag, 8. Juli 2018, 15 Uhr (A) 3:4

 

Navigationsadresse: Haugen Kamp 28  48653 Coesfeld

 

 
Der Verein
gegründet:  Mai 1921   Vereinsfarben: blau - weiß

Mit über 5.250 Mitgliedern und 20 Abteilungen ist die Eintracht heute einer der größten DJK-Vereine Deutschlands.

Derzeitige Ligazugehörigkeit:logo bezirksliga

Im Mai 1921 gründete sich in Coesfeld eine Deutsche Jugendkraft, die drei ersten Sportabteilungen waren Turnen, Fußball sowie Wandern. Die DJK Coesfeld entwickelte sich schon bald zum größten Sportverein der Stadt. Im Dezember 1924 lösten sich jedoch die Fußballer vom Verein und schlossen sich mit der Sportvereinigung Coesfeld zum neuen Verein Rasensport Coesfeld (Raspo) zusammen. Die Turner und Leichtathleten blieben der DJK treu und gaben ihr von nun an den Beinamen Eintracht. Nach dem Verbot der DJK-Vereine im Dritten Reich fand die Neugründung der Eintracht am 7. Juli 1951 statt.

Sportlicher Verlauf seit 2009:

Die Herren-Mannschaft der DJK Eintracht Coesfeld spielt seit 2009 in der Landesliga Westfalen 4. Im Jahre 2014 wurde die Eintracht Vizemeister und traf in der Aufstiegsrelegation auf den SV Spexard. Das Relegationsspiel in Herringen wurde mit 2:1 gewonnen. Damit stieg DJK Eintracht Coesfeld in die Westfalenliga auf, musste aber nach nur einem Jahr wieder absteigen.

Durch den 16. und damit letzten Platz in der abgelaufenen Saison 2017/18 stieg Coesfeld in die Bezirksliga ab!

 
Größter Erfolg:
  • Aufstieg in die Westfalenliga 2014 
Die letzten Jahre in Zahlen:
Saison Liga Platz  Sp. Pkt. 
2008/2009  Bezirksliga 11 1 30 62
2009/2010 Landesliga 4 10 30 36
2010/2011 Landesliga 4 9 30 37
2011/2012 Landesliga 4 5 30 47
2012/2013 Landesliga 4 8 30 42
2013/2014 Landesliga 4 2 30 52
2014/2015 Westfalenliga 1 14 30 23
2015/2016 Landesliga 4 9 28 34
2016/2017 Landesliga 4 10 30 36
2017/2018 Landesliga 4 16 30 16
 
 
Die Heimstätte: Sportzentrum West
Kapazität: 1.000 (150 überdachte Plätze davon 30 Sitzplätze und 120 Stehplätze)

Fürcoesfeld sportzentrum west das Sportzentrum West lagen im Jahr 1976 die ersten Pläne vor. Aber erst 1981 begann der erste Arbeitseinsatz in der Reiningmühle. Die Einweihung der neuen Platzanlage erfolgte nach zweijähriger Umbauzeit. 1993 wurde der zweite Rasenplatz, der als Trainingsplazt genutzt wurde in Betrieb genommen.

Der Hauptplatz ist auf drei Seiten weder ausgebaut noch begehbar, kann dafür aber an der letzten mit signifikantem Ausbau dienen. Hier gibt es im äußeren Bereich zum Eingang hin eine offene Traverse mit zwei hohen Stufen, die in der Mitte der Seite von einer überdachen Tribüne abgelöst wird.

Navigationsadresse: Haugen Kamp 30  48653 Coesfeld

Neubau des Trainingsplatz

Im August 2017 wurde ein neuer Kunstrasenplatz am Sportzentrum eingeweiht, der zum Training genutzt wird.

Unsere Bilanz gegen Coesfeld
icon bilanzDie Bilanz im Detail 
 Noch keine Spiele gegeneinander ausgetragen
 Quellenverzeichnis
 
 
 
Zum Seitenanfang