mandla philipp3„Endlich geht‘s wieder um etwas“, sagt Trainer Zouhair Allali. Nach sechs Wochen Vorbereitung eröffnet die Spvgg. Erkenschwick an diesem Freitag um 19.30 Uhr die Rückrunde in der Westfalenliga 2 gegen die DJK TuS Hordel. Wenn Zouhair Allali über die Wintervorbereitung redet, dann gerät der A-Lizenz-Inhaber fast ins Schwärmen. Kein Spieler, für den der Trainer nicht ein freundliches Wort fände. Darunter sind auch Neuzugang Jan Binias („eine absolute Bereicherung – fußballerisch und menschlich“) und Rückkehrer Ibrahim Erdem („tut alles, um wieder Bestandteil der Truppe zu werden“).

 

Thildwein thomas 01rainer Zouhair Allali machte nach der 1:2-Niederlage der Spvgg. gegen den SC Preußen Münster II beiden Mannschaften ein Kompliment: "Das Ergebnis ist zweitrangig. Es war ein tolles Spiel von beiden." Dumm nur, dass seine Elf zu Beginn beider Halbzeiten patzte. Beim 0:1 (Luca Steinfeld, 14.), "haben wir gepennt", so Allali. Beim 1:2 (SörenWald, 46.) legten die Schwarz-Roten den Ball gleich selbst zum Torschuss auf. Zwischen beiden Gästetreffern machten die Gastgeber viel Druck. Thomas Hildwein erzielte nach sehenswerter Vorarbeit von Jan Binias das 1:1. Im Anschluss hatte die Spvgg. mehrfach Gelegenheit, selbst in Führung zu gehen.

 

avci ridvanDie Spvgg. Erkenschwick gibt ihre Generalprobe für den Rückrundenauftakt gegen die DJK TuS Hordel am kommenden Freitag bereits an diesem Samstagnachmittag um 14 Uhr gegen den SC Preußen Münster II. Ein Test, der es in sich hat. Eine der wichtigsten Nachrichten für Trainer Zouhair Allali kam in dieser Woche nicht vom Trainingsplatz, sondern vom Radiologen.  Eine MRT-Untersuchung hat ergeben, dass Ridvan Avcis Schmerzen in der Wade nicht auf eine schwere Verletzung zuzuführen sind.

 

 

Erdem ibrahim6Die Spvgg. Erkenschwick hat das Testspiel gegen den SV Wacker Obercastrop am Samstag mit 1:2 (0:0) verloren. Zu selten kam die Mannschaft von Trainer Zouhair Allali gefährlich vor das Tor des aufstrebenden Bezirksligisten. "Obercastrop hat uns das Leben richtig schwer gemacht. Wir waren ein bisschen mit der Kraft am Ende, aber das ist eben in der Vorbereitung auch mal nichts ungewöhnliches", so der Erkenschwicker Trainer.

 

 

gllogjani bernard 2Am Stimberg ist die Sache klar: Im Heimspiel gegen Wacker Obercastrop am Samstag (13 Uhr) fordert Trainer Zouhair Allali eine engagierte Offensivleistung ein. Der Trainer: „Wir hatten bis jetzt zwei ordentliche Tests. Nun wird es für die Mannschaft ein, zwei Aufgaben geben, wie wir das Problem im Sturm lösen können.“ Allali geht optimistisch ins Spiel gegen den ambitionierten Bezirksligisten („Wir müssen deutlich machen, dass wir der klassenhöhere Verein sind“), wird viel wechseln. Vier Kräfte aus der Westfalenliga verstärken bereits am Freitagabend die U23 im Test in Meckinghoven, wie groß ihre Spielanteile am Samstag sein werden, entscheidet sich daher wohl kurzfristig.

Zum Seitenanfang