engeldieterAm Ende musste Dieter Engel, Trainer der U17-Junioren der Spvgg., die Überlegenheit der Waltroper Gäste eingestehen. „Wir waren einfach unterlegen“, sagte Engel nach der klaren 0:4 (0:2)-Niederlage am Mittwochabend im Pokal.


 U17-Trainer Dieter Engel. Foto: Nehls 
 
Beide Teams plagten arge Personalprobleme, die Waltroper konnte das aber offenbar besser verkraften. Doch trotz der Dominanz des VfB ärgerte sich Engel über die einfachen Gegentore. Das 0:1 (9.) durch Marco Lukas und 0:2 (26.) durch Chahin Ballout resultierten aus Eckbällen. „Das ging viel zu leicht“, urteilte Engel (kl. Foto). Seine Truppe war auch nach dem Pausentee nicht auf der Höhe. Der VfB bestimmte die Partie und erhöhte nach einem Treffer des Ex-Erkenschwickers Dustin Augustin (51.) auf 3:0. In der Schlussphase ließ U16-Spieler Leo Bartels gar das 4:0 (74.) folgen, als er einen schwachen Rückpass von Johannes Müglich erlief und Spvgg.-Keeper Rene Buzogany überwinden konnte.
Gegen wen der VfB im Kreispokalfinale aufläuft, ist noch nicht klar. Das zweite Halbfinale zwischen der SG Borken und dem VfB Hüls fiel aus und wird nun am 13. November ausgetragen.
INFO Spvgg.: Buzogany – Ay, Müglich, Köse, Kreyssig, Ceribas, Brewko, Ahrendt, Lahr (41. Meßbauer), Kocagöz, Heine (50. Hodic)
INFO VfB Waltrop: Josch – Haarsheim, Sammerl (66. Mayerhofer), Raab, Dietzel, Grewe, Lukas, Mursch (Kramps), Augustin, Okrongli, Ballout (60. Bartels)

Von Mabroor Ahmad

 

Zum Seitenanfang