siegenDie Sportfreunde Siegen mussten kurz vor dem Weihnachtsfest eine bittere 0:1-Niederlage gegen die Spvvg. Erkenschwick hinnehmen. Von Beginn an war den Sportfreunden die fehlende Spielpraxis auf Grund der vielen Spielausfälle der letzten Wochen anzumerken. Damit überwintern die Siegener mit 22 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz.

tsg sprockhoevelGegen die SpVgg. Erkenschwick spielt die TSG zu Hause nur unentschieden.Lippstadt gewinnt in Hamm und verkürzt den Abstand.  Als Raoul Meister kurz vor der Halbzeit das 2:1 erzielte, war die TSG Sprockhövel in die Regionalliga aufgestiegen. Der SV Lippstadt lag zu diesem Zeitpunkt mit 0:1 zurück. Das hätte gereicht, um den Traum vom Aufstieg wahr zu machen.

kasak christoph8Der Kreispokalsieg am Mittwoch (5:2 über Sinsen) wurde am Stimberg ausgiebig gefeiert: Erst im Vereinsheim am Stadion, dann in einer Recklinghäuser Lokalität. Vielleicht könnte die am Sonntagabend kurzfristig ihre Pforten öffnen? Denn auch in der Oberliga Westfalen steht die Spvgg. Erkenschwick vor einem weiteren Finale. „Wenn wir noch einmal an den dicken Fleischtopf wollen, müssen wir in Sprockhövel siegen“, sagt Trainer Magnus Niemöller.

bonan heiko 2Steht der FC Gütersloh, der am Sonntag in Erkenschwick antreten muss, vor seinem letzten Spiel in der Fußball-Oberliga? "Keine Ahnung", sagt Heiko Bonan: "Ich kann die Situation nicht einschätzen."

mehnert bjoern2Sieben Plätze trennen derzeit den SV Westfalia Rhynern und die Spvgg. Erkenschwick in der Tabelle der Fußball-Oberliga. Während die Stimberg-Elf auf Rang sieben steht, muss die Mannschaft von Trainer Björn Mehnert derzeit mit Position 14 vorlieb nehmen. Doch als Außenseiter sehen sich die Rhyneraner vor ihrem Gastspiel auf dem Kunstrasenplatz des altehrwürdigen Stimberg-Stadions am späten Samstagnachmittag (Anstoß 16.30 Uhr) keineswegs. „Das waren immer enge Duelle mit viel Pfeffer zwischen uns und den Erkenschwickern. Das wird auch jetzt wieder ein Duell auf Augenhöhe“, sagt Mehnert – und fügt hinzu: „Mit einem Sieg könnten wir punktemäßig ja auch gleichziehen mit unserem Gegner.“

Zum Seitenanfang