sc hasselHat sich der SC Hassel übernommen oder ist die sportliche Entwicklung der Mannschaft schneller vorangeschritten, als die des Vereins? Was auch immer der Grund ist, finanziell ist der Tabellenachte der Oberliga nicht mehr gut aufgestellt. Und dies sorgt nun für Unmut, Ärger und Ratlosigkeit - vor allem bei den Spielern der Gelsenkirchener. Die Kicker hatten ihr Gehalt für die kommende Saison schon fest ausgemacht. Denn sportlich überzeugte der SC in dieser Saison nach dem Aufstieg komplett. Zwischendurch führte er die Tabelle sogar an.

 

fc guetersloh2000 ab 2010Jetzt nehmen die Dinge ihren Lauf. Am Montagmorgen landete der am Wochenende eingereichte Insolvenzantrag des FC Gütersloh auf dem Tisch der zuständigen Abteilung im Amtsgericht Bielefeld. Eine Mitarbeiterin der bearbeitenden Stelle bestätigte den Eingang auf Nachfrage.  Als unmittelbar feststehende Auswirkung des eingereichten Antrags auf Zahlungsunfähigkeit steht das Oberligateam um Trainer Fatmir Vata damit bereits als Absteiger in die Fußball-Westfalenliga fest.

 

hozjak svenZehn Spiele lang zog die Hammer SpVg ungeschlagen durch die Oberliga. Das änderte sich erst am vergangenen Sonntag. Für Trainer Sven Hozjak kam die Niederlage zur richtigen Zeit - auch angesichts der kommenden Aufgabe gegen Erkenschwick. Hinter der Hammer SpVg und Trainer Sven Hozjak liegt eine ungewöhnliche Woche. Erstmals seit Ende September ging der Oberligist die Arbeit zwischen zwei Partien wieder als Verlierer an.

 

hammer spvgDie Hammer SpVg siegt in einer hitzigen Begegnung beim Oberliga-Schlusslicht Spvgg. Erkenschwick. Der vorentscheidende Treffer von Doppelpacker Manuel Dieckmann fällt nach einer strittigen Szene. 69 Minuten waren in der Oberliga-Partie zwischen Schlusslicht Spvgg. Erkenschwick und Aufstiegsaspirant Hammer SpVg gespielt, als die Emotionen auf dem Kunstrasenplatz im Schatten des Stimberg-Stadions überkochten.

 

 

stroetzel martinIn den vergangenen zwei Jahren lieferten sich der SuS Stadtlohn und die SpVgg Erkenschwick immer interessante Duelle. Ein solches steht auch am Sonntag im Hülsta-Sportpark bevor – allerdings unter etwas anderen Voraussetzungen als zuletzt. Denn beide Kontrahenten stehen im Tabellenkeller und hoffen jetzt auf einen Befreiungsschlag. Die Parallelen beider Vereine sind offensichtlich: Im Sommer gab es jeweils einen großen personellen Umbruch, die neu formierten Teams haben noch nicht so zusammengefunden wie erhofft.

Zum Seitenanfang