allali zouhair 2Der Tabellenletzte aus Erkenschwick bekommt es am Wochenende mit dem Dritten aus Hamm zu tun. Erkenschwick geht jedoch zuversichtlich in die Partie. Zuletzt gab es eine laut Erkenschwick-Trainer Zouhair Allali unnötige 1:3- Niederlage gegen Roland Beckum: "Die Niederlage war sehr unglücklich, denn wir waren ganz klar das bessere Team. An den drei Treffern waren wir jeweils mehr oder weniger selbst beteiligt. Auch wenn das für einen Tabellenletzten komisch klingt, der Einsatz, der Wille und die Bereitschaft waren überragend."

 

schnorrenberg florian2Vor der Reise an den Erkenschwicker Stimberg befällt Florian Schnorrenberg schon ein wenig Wehmut. Der Trainer des TuS Erndtebrück blickt auf den Gastgeber am Sonntag - und weiß, dass die traditionsreiche Spielvereinigung über Jahre hinweg eine der Top-Adressen in dieser Liga war. Zwei Mal haben die Mannen aus dem Vest aus finanziellen Gründen schweren Herzens auf den Regionalliga-Aufstieg verzichtet und in dieser Saison müht man sich, um aus der Abstiegsregion heraus zu kommen.

 

benkovic ivanErkenschwicks Neuzugang Ivan Benkovic war begeistert. Mit nur 2:5 hat die Spielvereinigung gegen Vizemeister Borussia Dortmund verloren. Im Vorfeld hätte wohl niemand damit gerechnet. Zwei Tore erzielte Erkenschwick in der zweiten Hälfte gegen die Schwarz-Gelben. Zunächst gestaltete der BVB das Spiel sehr einseitig und ging früh durch Neuzugang Dembele (5.) in Führung. Als Dennis Konarski (83.) und Lukas Abulhanov (90.) dann innerhalb der letzten sieben Minuten überraschend noch zwei Tore für die Spielvereinigung erzielte und man somit in Durchgang zwei ein 2:2 holte, kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

 

allali zouhair 3Die Spvgg Erkenschwick steht noch immer mitten im Abstiegskampf der Oberliga Westfalen. In den nächsten Wochen geht es gegen die direkten Konkurrenten aus Paderborn, Stadtlohn und Neuenkirchen. Nach dem Sieg gegen Ennepetal mussten die Erkenschwicker erneut zwei Niederlagen hinnehmen. Die fehlende Konstanz führt dazu, dass man nun auf Tabellenplatz 16 steht. Trainer Zouhair Allali betrachtet die Spiele allerdings getrennt: "Was bei uns aktuell nicht läuft, da habe ich auch keine Pauschalantwort parat.

niemoeller mross„Für uns ist in dieser Saison alles möglich“, jubelte Stefan Mross nach dem 7. Sieg in Serie für seine SpVgg Erkenschwick. Der Co-Trainer vertrat den verhinderten Magnus Niemöller nach dem 2:0 (1:0) gegen den SV Zweckel auf der anschließenden Pressekonferenz und musste sich selbst bremsen. Denn „alles“ ist für die Himmelsstürmer aus Erkenschwick leider nicht mehr drin.

Zum Seitenanfang